Montag, 7. November 2016

"Opal - Schattenschimmer" von Jennifer L. Armentrout - Carlsen




Ich schlug seine Hand weg. "Das schaffe ich auch allein."
Deamon beugte sich vor und flüsterte mir ins Ohr. "Aber wo bleibt dann der Spaß?" Zitat S.257

Der dritte Teil der Buchreihe "Obsidian"


Inhalt
Auf den ersten Blick scheint es, als sei alles perfekt: Dawson lebt und es hat den den Anschein, als suche niemand nach ihm. Katy kämpft nicht mehr gegen ihrer Gefühle für Deamon an- nichts könnte schöner sein. Doch ist dies nur die Ruhe vor dem Sturm. Eine Pause, bevor alles aus dem Ruder läuft.
Blake taucht auf einmal mit einem gewagten und gefährlichen Plan und der Bitte um Hilfe auf. Katy weiß nicht was sie tun soll, denn sie hegt immer noch großen Argwohn und Hass gegen Blake. Doch für ihre Freunde- für Deamon- würde sie alles tun, selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen...

Meine Meinung Elektrisch aufgeladen ließt man Zeile um Zeile, immer im Unwissen, wem man trauen kann und was als nächstes passiert. 
Der Gedanke an Blake verursachte während des Lesens immer ein ungutes Gefühl in mir, denn seine Absichten sind unvorhersehbar und hinterlistig. Mein Bauchgefühl sagte mir, man kann und darf sich nicht auf ihm verlassen, aber eine Stimme in meinem Kopf meinte, er könnte sich auch verbessert haben...Doch die Frage, ob jetzt mein Bauch- oder mein Kopfgefühl recht hat, ließ meine Taschenlampe bis in die frühen Morgenstunden brennen.
Man muss immer weiterlesen, ohne Pause, und der Schreibstil lässt einen jegliche Emotionen hautnahe miterleben. Da Jennifer l. Armentrout aus der Sicht Katys schrieb, kann man sich vorallem in sie hineinversetzen und ich konnte auch ihre Handlungen nachvollziehen.
Der Streit zwischen Dee und Katy machte mich in einer gewissen Weise traurig. Ich fand Dee hatte ein volles Recht darauf, auf Katy sauer zu sein und ihr eine Zeit lang aus dem Weg zu gehen, doch ärgerte es mich irgendwie, dass sie ihr nicht einfach verzeihen konnte. Natürlich man muss dann bedenken, dass Dee einen sehr großen Verlust erlitten hat, doch ist dies nicht einzig und allein Katys Schuld. Dieser Konflikt jedoch biringt auch wieder etwas Realität nahes, denn bei niemandem läuft das Leben perfekt und jeder hat ab und zu Zoff mit den Freunden oder der Familie
Erneut lässt einen der Cliffhanger am Schluss sofort mit dem nächsten Teil beginnen. Qualvoll erstreckte sich die Zeit, bis ich endlich den vierten Teil geschenkt bekam und dann erst weiterlesen konnte.

Ich gebe 5 von 5 Buchewigkeiten

Eure Ju

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen