Dienstag, 18. April 2017

{Rezension} "Alice in Murderland 3"














Titel: Alice in Murderland 3
Autorin: Kaori Yuki
Verlag: Carlsen Manga!
Seiten: 178

Das Labor der tanzenden Leichen...
Willkommen zur Haunted Party, ausgerichtet von der bemitleidenswerten Miser.

Inhalt:

Ihrem geliebten Bruder Zeno zuliebe setzt Stella den Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Geschwister fort.
Nun muss sie gegen die zweitälteste Tochter Miser antreten, die durch eine Intrige aus Marés Hand zur Königin der Leichen wurde.
"Lass uns ein Experiment mit diesen Kinderchen machen, die mein "Blut" aufgesaugt haben..."
Als sie sich Miser gegenüber sieht, die mit ihrem Blut Leichen steuert, kann "Bloody Alice" ihren Impuls nicht unterdrücken und zieht ihre Waffe...

Meine Meinung

Schon das Cover gefällt mir gut: Bloody Alice, eine unschuldige Pose einnehmend und ihrem Namen gerecht werdend blutverschmiert.
Es scheint, als hätten ziemlich viele Kinder ein düsteres zweites Ich. Misshandlungen, frühe Begegnungen mit dem Tod oder sonstige Schicksalsschläge haben all diese Kinder für ihr restliches Leben geprägt und hier werden sie aufgefordert diese Seite auszuleben. 
In diesem Teil bekommen wir einen Einblick in die Vergangenheit von Miser und ihrem Hang zu Zombies. Muss Bloody Alice auch sie und ihr Gefolge aus Leichen aus dem Weg räumen um ihr eigenes Wohlergehen zu sichern?
Authentizität prägt jeden einzelnen der Charaktere, denn hat dieser Manga nie wirklich etwas mit "Alice im Wunderland" zu tun gehabt und entfernt sich immer mehr von den scheinbaren Ähnlichkeiten zu der Geschichte von Lewis Carroll.
Ich glaube schon lange nicht mehr, dass dieses dämonische Spiel ein schlechter Scherz ist und mir wird jede Seite bewusster, dass es bloß eine perverse Erheiterung für die Mutter ist. Gibt es eine Möglichkeit diesem Kampf um Unsterblichkeit zu entrinnen? Oder ist der einzige Ausweg der Tod?

Fazit

Ein ziemlich makaberer Manga, der nichts für schwache Nerven ist.
Jede Menge Spannung fesseln einen an diesen Manga und halten einen fest, wie auch Stella und all die anderen an den Kampf und das Anwesen gebunden sind.
Ich vergebe 5 von 5 Buchewigkeiten

Eure Ju

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen