{Rezension} "Orange 5"














Titel: Orange 5
Autorin: Ichigo Takano
Verlag: Carlsen Manga!
Seiten: 240

Inhalt

"Liebe Naho..."
...nicht ungewöhnlich, dass ein Brief an Naho mit dieser Anrede beginnt. Aber da will doch jemand tatsächlich Nahao Takamiva weißmachen, dass ihr zukünftiges Ich sich selbst dieses Brief geschrieben haben soll! Ein Brief aus der Zukunft? Naho glaubt das natürlich erst nicht, doch dann geschehen die Dinge wirklich so, wie sie in dem Brief beschrieben wurden. Etwas Schlimmes scheint sich in ihrem Leben herumzubahnen, und sie beschließt, das Schicksal zu ändern ...

Meine Meinung

Diese Rezension wartet schon eine Weile darauf geschrieben zu werden. Ich bin immer ausgewichen und habe andere Bücher gelesen und rezensiert und diese ist dann irgendwann untergegangen ... Jetzt bin ich endlich einmal dazu gekommen sie zu vollenden.

Das Cover ist wieder bezaubernd. Die sechs Freunde vor dem Sonnenuntergang oder         -aufgang. Ist es die Abenddämmerung, könnte man hineininterpretieren, dass ein Ende gesetzt wird. Der Mangareihe, der Freundschaft, Kakerus Leben. Wenn man in diesem Licht am Horizont jedoch den Tagesanbruch sieht, könnte man dies als einen Beginn deuten. Einem Neustart eines Lebens mit weniger Sorgen.
Naho fällt es nicht immer leicht, Kakeru zu durchschauen. Sie glaubt, etwas falsch zu machen, obwohl sich Kakeru bloß aus Unsicherheit zurückzieht. Beide haben Angst, irgendetwas falsch zu machen und somit den anderen verletzen.
Die Vorfälle aus dem Brief differenzieren sich immer mehr von der Realität, sodass Beklommenheit in Naho aufkommt. Kann sie es schaffen Kakerus Schicksal zu verhindern, wenn sie nicht weiß, wie genau sie es verhindern soll? Ist es ein gutes Zeichen, dass der Brief an Gültigkeit verliert? Kann man das Schicksal überhaupt verändern oder ist es bloß unnütze Hoffnung, die sich die Freunde in den Kopf setzen? Was ist, wenn Naho einen gravierenden Fehler macht? Zum Beginn dieses Abschlusses von Orange wird man noch einmal mit vielen Fragen und Sorgen überhäuft.
Die Zeichnungen sind genau und weisen eine Liebe zum Detail auf, sodass die Gefühle wunderbar rüberkommen. Vor allem in diesem Teil ist das wichtig, da man von Emotionen überschüttet wird.
Ich habe zwar den Anime zuvor schon gesehen und wusste daher, wie es ausgeht (ich habe es nicht ausgehalten, auf den letzten Teil des Mangas warten zu müssen), trotzdem war es wirklich bewegend und zu Tränen rührend. 
Dieser Manga verkörpert Freundschaft, Füreinander-da-sein, und eine Liebe, die keinesfalls kitschig ist.

Fazit

Ein unfassbar emotionaler Abschluss, der diesem Manga einen wundervollen Punkt setzt.
Ich vergebe 5 von 5 Buchwigkeiten.

Eure Ju

Comments

Popular Posts